A A A
Druckversion

Zahlen und Fakten

Die Größe der Jugendwerkstätten ist unterschiedlich. Kleine Träger beschäftigen durchschnittlich 3 fest angestellte Mitarbeitende (Sozial- und Berufspädagogen / Anleiter) und arbeiten mit ca. 16 Teilnehmenden. Große Einrichtungen arbeiten mit über 200 Jugendlichen und beschäftigen bis zu 60 Sozialpädagogen und Anleiter.

2007 bis 2015 haben 48.050 Jugendliche (Konvergenz: 7.135; RWB: 40.915) die Angebote der Jugendwerkstätten genutzt. Im Konvergenzgebiet konnten 52,6 % und im RWB Gebiet konnten 57,7 % der Jugendlichen in eine Ausbildung in eine Beschäftigung, in eine Maßnahme der Berufsvorbereitung bzw. Weiterbildung oder in eine schulische Maßnahme vermittelt werden.

6 Monaten nach Beendigung der Maßnahmen gingen 65,3 % der Jugendlichen aus dem Konvergenzgebiet (70,7 % aus dem Gebiet RWB) einer Erwerbstätigkeit auf dem ersten Arbeitsmarkt, einer Ausbildung oder  in eine Maßnahme der Berufsvorbereitung bzw. Weiterbildung oder in eine schulische Maßnahme.

An PACE nahmen in den Jahren 2007 bis 2015 113.940 Jugendliche teil (RWB 91.271; Konvergenz 22.669). Es gab im gleichen Zeitraum 45 PACE Standorte (11 Konvergenz; 34 RWB) und 102 Jugendwerkstätte (19 Konvergenz; 83 RWB).

(Quelle: Abschließender Durchführungsbericht für den ESF vom 8.3.2017)

In der ESF-Förderperiode 2007 bis 2013 für Jugendwerkstätten im Zielgebiet RWB rd. 53.4 Mio. Euro ESF-Mittel und im Konvergenzgebiet rd. 15,9 Mio. Euro bewilligt. Für PACE wurden im RWB-Gebiet rd. 22,7 Mio. Euro ESF-Mittel und im Konvergenzgebiet rd. 12,9 Mio. bewilligt und ausgezahlt. Die Kofinanzierung beider Förderprogramme erfolgte durch Landes-, Bundes-, kommunale, private und sonstige öffentliche Mittel.  

Im Gegensatz zu den ESF-Mitteln sind die Landesmittel sind nicht an die EU-Zielgebieten gebunden. In der ESF-Förderperiode 2007 bis 2013 standen für Ausgaben der Jugendberufshilfe insgesamt rd. 15,1 Mio. Euro pro Jahr zur Verfügung.

Für den Zeitraum 2015 bis 2020 stehen für die Jugendwerkstätten und Pro-Aktiv-Centren 2020 76,1 Mio. Euro im ESF und 82,2 Mio. Euro Landesförderung bereit.

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code